WordPress 5.5 „Eckstine“ – Update für CMS veröffentlicht

WordPress 5.5 „Eckstine“ – Update für CMS veröffentlicht

WordPress 5.5 Eckstine

WordPress 5.5 „Eckstine“ wurde am 11. August 2020 veröffentlicht. Das Update, benannt nach dem US-amerikanischen Jazzmusiker Billy Eckstine, steht ab sofort zur Verfügung. WordPress wäre allerdings auch nicht WordPress, wenn nicht schon drei Tage später die ersten Probleme mit dem Update auftauchen würden.

Welche Neuerungen bringt WordPress 5.5 „Eckstine“?

Zunächst legen wir unser Augenmerk allerdings auf die Neuerungen. WordPress 5.5 optimiert die Geschwindigkeit, SEO und Updates.

Warum das ganze ausgerechnet nach Billy Eckstine benannt ist, konnten wir noch nicht recherchieren. Billy Eckstine war ein US-amerikanischer Jazzsänger und Big-Band-Leader, dem besonders großer Einfluss auf die Entwicklung des Modern Jazz zugebilligt wird. Vor allem den Bebop soll er mitgeprägt haben – und eben die neue Version von WordPress.

Lazy Loading erhöht Geschwindigkeit in WordPress 5.5

„Lazy Loading“ lautet der technische Fachbegriff. Das bedeutet, erst wenn Bilder in den sichtbaren Bereich einer Webseite gelangen, werden sie geladen. Dank der “lazy-loaded”-Bilder in WordPress 5.5 laden Beiträge und Seiten deutlich schneller. Das schont die Bandbreite sowohl auf Server- als auch auf Client-Seite.

Die Bedienung von WordPress-Webseiten fühlt sich so etwas flüssiger an. Zumindest funktioniert das sehr gut, sofern Nutzende nicht sofort mit Scrollen beginnen.
Auf mobilen Endgeräten sorgt „Lazy Loading“ dafür, dass Bilder, die nicht für die mobilen Geräte vorgesehen sind, auch nicht geladen werden. Das soll wiederum Datenbandbreite und Akkuverbrauch sparen.

SEO: Mit WordPress 5.5 kommt eine automatisierte XML-Sitemap

WordPress 5.5 erstellt jetzt automatisch eine grundlegende, erweiterbare XML-Sitemap. Diese stellt den Web-Crawlern der Suchmaschinen schnell und umfassend alle enthaltenen URLs zur Verfügung. Suchmaschinen können so diese Seiten besser und schneller finden und in ihren Index aufnehmen. Anhand weiterer Metadaten liefert WordPress weitere Informationen zu den Webseiten.

Indexierbar werden mit diesem Release die folgenden Inhaltstypen:

  • Homepage
  • Beitrags-Seite
  • Beiträge und Seiten
  • individuelle Inhaltstypen (CPTs)
  • Core- und individuelle Taxonomien
  • Benutzer (Autoren)

Nicht integriert wurden:

  • Bilder- , Videos- und News-Sitemaps
  • ein Cache-Mechanismus

Eine Benutzeroberfläche für Einstellungen sucht man hier leider vergebens, doch Filter und Hooks ermöglichen einige individuelle Anpassungen oder sogar die komplette Deaktivierung.

Der Sitemap-Index ist erreichbar über https://deinedomain.de/wp-sitemap.xml. In der von WordPress bereitgestellten robots.txt-Datei wird auf ihn referenziert. Der Sitemap-Index kann maximal 50.000 Sitemaps enthalten und eine einzelne Sitemap maximal 2.000 (filterbare) Einträge.

WordPress Updates - Automatische Aktualisierungen von Plugins und Themes

Automatische Updates sind auch in WordPress nicht neu, denn diese Funktion wurde bereits mit WordPress 3.7 eingeführt.

Die Minor-Versionen von WordPress können seither automatisch aktualisiert werden. Auch für Themes, Plugins und WordPress-Hauptversionen können seitdem, reguliert über manuell zu setzende Konstanten oder Filter, Updates automatisch erfolgen. Natürlich kann das automatische Update so auch komplett für alles oder für einzelne Elemente deaktiviert werden.

Mit WordPress 5.5 kommt nun eine entsprechende Benutzeroberfläche mit anklickbaren Optionen für Plugins und Themes. Die automatische Aktualisierung kann einzeln oder für mehrere Plugins gleichzeitig aktiviert oder deaktiviert werden.

Neuerungen im Block-Editor von WordPress

Wie bei jeder neuen Hauptversion von WordPress werden auch in WordPress 5.5 „Eckstine“ die meisten Funktionen und Veränderungen, die zwischenzeitlich im Plugin Gutenberg entwickelt wurden, übernommen.
Hier einige Beispiele:

Das Zuschneiden, Rotieren und Zoomen eines Fotos im Block Bild ist nun möglich.

Vorgefertigte Blöcke bzw. Block-Kombinationen, die alle aus den zur Verfügung stehenden Blöcken kreiert wurden, stehen zur Auswahl, um per Mausklick in den Inhalt übernommen zu werden.

Die Suchfunktion der Block-Bibliothek des Block-Editors wurde auf das WordPress-Plugin-Repository erweitert und listet als Suchergebnisse neben den Blöcken der Block-Bibliothek auch entsprechende „Block-vorbereitete“ Plugins aus dem Repository auf, die dann direkt installiert werden können.

Änderungen auf Entwicklungsebene bei WordPress 5.5

WordPress 5.5 bringt natürlich auch wieder jede Menge Änderungen auf Entwicklungsebene mit sich, auf die wir hier allerdings nicht weiter eingehen möchten. Informationen über alle die Entwicklung betreffenden Änderungen finden Sie im WordPress 5.5 Field Guide.

Probleme nach Update auf WordPress 5.5 und mögliche Lösungen

WordPress 5.5 wurde am 11. August veröffentlicht und direkt nach der Veröffentlichung des Updates, berichteten einige User*innen von größeren Problemen nach der Installation. Bereits am 14. August 2020 hat WordPresss reagiert und nachgebessert.

Zwei der häufigsten Ursachen der Probleme sind:

  • die Deaktivierung von jQuery Migrate
  • die Änderung an OPcache von PHP

Für beide Probleme existieren bereits Lösungen. Sprechen Sie uns gerne für ein Update oder auf auf Probleme Ihres Systems direkt an.

Wir helfen bei WordPress Updates und Problemen!

Der schnelle Kontakt zur WordPress-Agentur Simple Web-Solutions:

Tel.: +49 (0) 6003 / 93 4 56 – 0

Kontaktformular

Wir freuen uns auch über ein Feedback zu diesem Artikel.

[Foto von bongkarn thanyakij | Pexels]