Google Update sorgt für Wirbel

Google Update sorgt für Wirbel

Google Update

Google hat das bereits zweite Core Update für 2020 bekanntgegeben und wirbelt die Suchergebnisse wiedermal ganz ordentlich durcheinander. Wir haben die wichtigsten Informationen dazu kurz zusammengestellt. Bis erste Effekte zu spüren sind, könnten allerdings auch einige Wochen vergehen.

Google hat den Start des nächsten umfassenden Core Updates bekanntgegeben

Nach dem ersten Core Update 2020 im Januar hat Google jetzt das zweite Core Update in diesem Jahr offiziell ausgerollt. Im Januar war das Thema Corona noch nicht relevant und wir werden sehen, in wie weit dies auch beim jüngsten Google Update für Veränderungen sorgt.

Neues Google Core Update erscheint wie angekündigt

In der Regel informiert Google seit Sommer 2019 die Öffentlichkeit, wenn ein Google Core Algorithm Update ansteht und ausgerollt wird. Das war im Januar 2020 der Fall und auch jetzt im Mai erfolgte eine kurzfristige Ankündigung. Google gab auch bekannt, dass ein vollständiger Roll-out, wie gewöhnlich, bis zu zwei Wochen dauern könnte.

Für Betreiber von Internetseiten und Webmaster bedeutet dies, dass die Auswirkungen des Google Core Updates möglicherweise erst in einigen Tagen messbar werden. Was schon jetzt mit großer Sicherheit feststeht ist, dass es wieder merkliche Veränderungen in den Rankings für viele Webseiten geben wird.

Das Google Core Update im Januar 2020 zeigte massive Auswirkungen,verursachte extreme Schwankungen in den Platzierungen und oft auch deutliche Rankingverluste. Schon beim ersten Update des Jahres profitierte der Gesundheitssektor bei Google. Die Branche dürfte auch jetzt mit dem Mai 2020 Update zu den Gewinnern zählen.

Noch nie gab es bei ein Thema, zu dem über einen längeren Zeitraum weltweit so viele einzelne Suchanfragen gestellt wurden, wie zu dem Themenkomplex rund um Corona oder Covid-19.
Als Reaktion auf diese Anfragen hatte Google im April bereits dafür gesorgt, dass lokale Nachrichten in der Top Stories Box auf den Search Engin Result Pages (SERPs) stärker zur Geltung kommen. Eine Local News Box wurde hinzugefügt.

Google gab auch bekannt, dass Webseiten-Betreiber sich auf die Neuerungen nicht eigens einstellen müssen.

Für Informationen zum Themenfeld Corona gilt außerdem, dass AMP und Nicht-AMP Stories hierzu in den Top Stories auftauchen. Bereits seit Anfang 2018 gibt es die AMP Stories von Google. Publishern haben so die Möglichkeit, über das populäre Format Inhalte quasi per Storytelling zu vermitteln. Diese AMP Stories werden in die Suche integriert und bescheren eine enorme Aufmerksamkeit.
Vermutlich werden also seriöse Webseiten, die gut zugängliche aktuelle Informationen zum Thema Covid-19 bereitstellen, vom jüngsten Core Update deutlich profitieren. Wie genau sich dies auf die Rankings auswirken wird, muss jetzt genau beobachtet werden.

Es bleibt nur das Warten auf die Auswirkungen

Konkrete Informationen zu Effekten des Google Core Updates gibt es bisher nicht. Entscheidend wird sein, die SEO-Hausaufgaben im Vorfeld bereits erledigt zu haben.
Aktuell bleibt nur die Möglichkeit, die Auswirkungen des Google May 2020 Core Updatze zu beobachten und zu analysieren. Eine minutiöse Beobachtung von Veränderungen beispielsweise in der Google Search Console, ist derzeit anzuraten, um die Auswirkungen zu identifizieren.

Für die Optimierung von Inhalten wird immer vorausgesetzt, dass auch diverse Ebenen optimiert werden wie beispielsweise Bilder, Meta Tags, die Datenstruktur oder auch dass die verwendete Software aktuell und sicher ist.

  • Bietet der Inhalt grundlegend neue oder eigenständige Informationen?
  • Beschreibt der Inhalt umfassend das Themas?
  • Finden sich im Inhalt aufschlussreiche Analysen oder nicht offensichtliche Informationen?
  • Wurde der Inhalt einfach aus einer anderen Quelle kopiert oder umgeschrieben?
  • Liefert der Inhalt nach einer Überarbeitung einen erheblichen Mehrwert?
  • Bieten Überschrift und/oder Seitentitel eine hilfreiche Zusammenfassung des Inhalts?
  • Verwenden Sie in Überschriften und/oder Seitentiteln übertriebene Formulierungen?
  • Würden Sie für diese Inhalte ein Lesezeichen setzen?
  • Ist der Inhalt so gut, dass Sie ihn mit Freunden teilen würden oder sogar weiter empfehlen?
  • Ist der Inhalt gut genug, um in einer Zeitschrift, Enzyklopädie oder einem Buch zu erscheinen oder dort referenziert zu werden?
  • Finden sich im Inhalt vertrauensfördernde Informationen wie beispielsweise Quellenangaben, Nachweise für Fachwissen, Informationen zum Autor oder zur Website, ergänzende Links zum Autor oder zu einer About Page?
  • Ist der Inhalt der Website vertrauenswürdig in der Form, dass er als allgemein anerkannt und fundiert in Bezug auf das Thema erscheint?
  • Wurde der Inhalt von einem Experten erstellt?
  • Haben Sie den Eindruck, dass der Experte das Thema nachweislich gut kennt?
  • Ist der Inhalt frei von leicht zu überprüfenden sachlichen Fehlern?
  • Würden Sie dem Inhalt auch vertrauen, wenn es um Fragen zu Ihrem Geld oder Ihrem Leben geht?
  • Ist der Inhalt frei von Fehlern in der Rechtschreibund oder von Stilproblemen?
  • Wurde der Inhalt schlampig produziert oder erscheint er seriös?
  • Wird der Inhalt in Massenproduktion erstellt oder über ein großes Netzwerk von Websites verteilt?
  • Enthält der Inhalt viele ablenkende Werbeanzeigen?
  • Wird der Inhalt auf Mobilgeräten richtig angezeigt?
  • Bietet der Inhalt im Vergleich zu anderen Seiten in den Suchergebnissen einen erheblichen Mehrwert?
  • Dient der Inhalt den echten Interessen der Besucher oder zielt er nur auf eine gute Platzierung in den Suchergebnissen?

Wenn Sie alle oder die meisten dieser Fragen positiv beantworten können, dann haben Ihre redaktionellen Inhalte gute Chancen, auch im Ranking von Google gut abzuschneiden.

Kontaktaufnahme zu Simple Web-Solutions und Feedback zum Artikel

Kontakt zu Simple Web-Solutions aufnehmen…

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen und waren die Informationen für Sie hilfreich? Wir freuen uns über ein Feedback.

[Foto von PhotoMIX Ltd. / Pexels]

 

Datenschutz
Wir, Simple Web-Solutions GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Simple Web-Solutions GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: